COVID INFO Bezüglich Maskenpflicht! (Stand 02.04.2022)

Auch, wenn im Saarland ab Montag keine Maskenpflicht mehr für Patient*innen besteht, werde ich von meinem Hausrecht Gebrauch machen und verpflichtend für alle Patient*innen die FFP2 Pflicht aufrecht erhalten für Behandlungen in meiner Praxis. Sollten Sie keine FFP2 Maske zur Hand haben, klingeln Sie bitte kurz vor Betreten der Praxis und Sie erhalten zu einem Unkostenbeitrag von 1,-€ eine Maske für Ihre Behandlungen von mir.

Des Weiteren besteht nach wie vor lt. Gesetz keine Testpflicht für Patient*innen bei medizinisch notwendigen Behandlungen. Ich möchte Sie derzeit dennoch bitten, mit negativem Testnachweis zur Behandlung zur erscheinen . Ich selbst teste mich täglich und werde die Zahlen im Auge behalten und immer wieder Anpassungen je nach Lage vornehmen. Ich halte Sie hier auf dem aktuellsten Stand.

Danke für Ihr Verständnis!

Herzlich Willkommen

Ich freue mich, dass Sie mich hier gefunden haben und lade Sie herzlich ein, auf meiner Homepage zu stöbern. Kontaktieren Sie mich gerne jederzeit, wenn Sie Fragen haben. Aber zunächst ein wenig über meine Arbeit als Physiotherapeutin, über mich und meine Philosophie.

Über meine Arbeit und mich

Ich habe mein Staatsexamen zur staatlich anerkannten Physiotherapeutin 2001 an der Medizinischen Akademie Worms absolviert und arbeite seitdem als Physiotherapeutin im Bereich der Neuro- und Schmerzphysiotherapie.

Von 2018 bis 2020 habe ich mich zusätzlich zum psychologischen Coach und Berater beim Bildungswerk für therapeutische Berufe ausbilden lassen und biete seit 2020 neben der Physiotherapie auch Coachings und Schmerzcoachings in meiner Praxis an.

Weil mein eigener Yogaweg 2002 begann, habe ich mich zusätzlich zur Yogatrainerin ausbilden und zertifizieren lassen, um Ihnen mein Wissen weiterzugeben und Ihnen die wohltuenden Vorteile des Yoga vermitteln zu können.


Um meine evidenzbasierte Arbeit weiter wissenschaftlich zu untermauern, habe ich mein Studium zum Bachelor Physiotherape (B.sc.) nebenberuflich begonnen. Damit möchte ich Ihnen professionelle, evidenzbasierte Therapiemethoden sichern.

Auf meinem bisherigen beruflichen Weg durfte ich von vielen erfahrenen Kolleg*innen in diversen Praxen lernen und habe schon früh erkannt, dass ich mich im Bereich der neurologischen Physiotherapie und Schmerzphysiotherapie spezialisieren wollte. Daher habe ich mich unter anderem von der International PNF Association zur PNF Therapeutin bei Martina Schindler ausbilden und zertifizieren lassen.

Als Physiotherapeutin arbeite ich ganzheitlich und auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und evidenzbasierter Therapiemöglichkeiten und bilde mich dahingehend ständig weiter. Desweiteren habe ich diverse weitere Fortbildungen im Bereich der orthopädischen, schmerztherapeutischen, sowie neurologischen Physiotherapie erfolgreich durchgeführt.

Ich kenne die physiologischen Prozesse des Körpers und kombiniere in meinen Therapien evidenzbasierte Methoden mit dem Blick auf Sie als Menschen im Ganzen. Sie profitieren von meiner über zwanzigjährigen Berufserfahrung als Therapeutin für Menschen mit den unterschiedlichsten Beschwerdebildern, meiner Expertise durch viele Fortbildungen, meiner ständigen menschlichen Weiterbildung, wie auch der Weiterbildung im Bereich der evidenzbasierten Physiotherapie.

Empathie, Selbstreflektion, Qualitätsmanagement und Evaluation bilden weitere wichtige Pfeiler meiner therapeutischen Tätigkeit für die optimale Unterstützung meiner Patient*innen. In mir finden Sie eine Therapeutin, die Zeit für Sie hat und Ihre Sorgen ernst nimmt.

Zu meiner Person

Ich bin verheiratet, habe drei Kinder, drei Katzen und eine Hündin. In meiner Freizeit ist es mir wichtig, Kraft zu tanken und in mich zu kehren. Dabei hilft mir meine Familie, die Natur, Sport, mein buddhistischer Glaube und die Praxis der Meditation und des Yoga. Außerdem habe ich Spaß an Büchern, am Malen, Schreiben von Gedichten oder Geschichten. Ach ja, ich sammle alte Beatles Platten, falls Sie noch welche im Keller haben 😉

Meine Philosophie

„In der Liebe zum Ganzen, tritt das Individuelle in Erscheinung.“

Krishnamurti

Im Mittelpunkt meiner evidenzbasierten Therapie stehen Sie als Mensch, als Gesamtheit mit Ihren ganz individuellen Ressourcen, Wünschen und Zielen. Mein ganzheitlicher Ansatz in Kombination mit evidenzbasierten Arbeitsmethoden bilden mein Angebot für Körper, Geist und Seele.

Gemäß der Salutogenese sehe ich Gesundheit als Ziel eines komplexen Prozess. Ich liebe meinen Beruf und habe es mir zum Auftrag gemacht, Menschen mit meiner Arbeit und all meinem Wissen zu helfen, Ihre Ressourcen zu suchen, zu finden und zu aktivieren, um das Ziel „Gesundheit“ zu erreichen.

Mit meinen Praxisräumlichkeiten habe ich einen Ort geschaffen, an dem Sie optimale Bedingungen für Ihre Therapien finden und Ihren Gesundheitszielen näher kommen dürfen.

Meine Auffassung des Berufs ist es, sie als Menschen im Ganzen zu sehen und Ihnen dabei mit Expertise und Empathie die bestmöglichen Therapien und Begleitung zu bieten, damit Sie Ihr gesamtes Potential finden und entwickeln können.

Ich habe es mir zur Herzenssache gemacht, Sie bestmöglich auf Ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen.

Mein Schmerzcoaching kann eine sinnvolle Ergänzung zu Ihren bisherigen Therapien darstellen und so langfristig dazu beitragen, Experte für Ihre Schmerzen zu werden und positive Veränderungen zu erreichen. Meine Coachings biete ich als 6 wöchiges Intensiv-Coaching- Paket an, in dem Sie mit meiner Hilfe nachhaltig Ihr persönliches Schmerzmanagement stärken. Sie können aber auch Einzelcoachings à 60 Minuten buchen, wenn Sie nur hin und wieder meine Hilfe benötigen. Mehr dazu hier